Header

SCK gegen SV Istein II 3:2 (1:0)

Bestes Wetter, gut besuchter Herbsthock und ein Derby zwischen unserer Mannschaft und dem SV Istein 2. Es schien als hätten sich alle für diesen Mittag rausgeputzt. Leider hat dies keiner unserem Platz mitgeteilt, so dass der harte, ausgetrocknete und holprige Platz das Fußball spielen unnötig erschwerte.

Mit einem Kader von 18 Spielern ging unser Team das Spiel an und übernahm von Beginn das Heft in die Hand. Durch gutes Anlaufen konnte man einige gute Balleroberungen verbuchen, die leider zu keinem Tor genutzt werden konnte. Das Spiel mit dem Ball fiel unserer Mannschaft am heutigen Tag dagegen etwas schwerer. Einige Fehlpässe und Stoppfehler prägten unser Spiel.

So ist es wenig überraschend, dass das erste Tor durch einen Standard erzielt wurde. Christian Kirsten nahm sich ein Herz und verwandelte einen direkten Freistoß aus circa 30 Metern.

Im Laufe der ersten Halbzeit wurden noch ein paar nicht zwingende Chancen vergeben. Eine für diese Saison untypische Unsicherheit und Nervosität in unserer Defensive ermöglichten unserem Gast ebenfalls ein paar Chancen, die in dieser Form nicht nötig waren.

So ging es mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause. Unsere Mannschaft nahm sich für die zweite Halbzeit sicherlich viel vor, doch begann diese mit einem Rückpass von Pascal. Ab hier darf ich nicht weiter berichten.

In der 60. Spielminute stand Liri allein vor dem gegnerischen Torwart, bat ihm zu einem kleinen Tänzchen außerhalb des Sechszehners und schob anschließend zum viel umjubelten 2:1 ein.

Mit der erneuten Führung kontrollierte unser Team das Geschehen. Der Gegner kam im Vergleich zur ersten Halbzeit zu weniger Chancen. Doch dann schlug Nino in der 72. Minute, mit seinem Gegenspieler, synchron ein Luftloch und flog dafür mit einer schwer nachvollziehbaren zweiten gelben Karte vom Platz. Schade das ihm so die Chance auf das Topspiel gegen VfR Bad Bellingen genommen wurde.

Die Mannschaft lies sich davon nicht schocken und erhöhte in der 75. Spielminute durch einen im grätschen mit der Picke abgegebenen Fernschuss von Daniel auf 3:1.

Leider war das Spiel mit diesem Tor noch nicht entschieden. In der 87. Spielminute konnte unsere Abwehr einen langen Ball nicht klären und so stand der Stürmer des Gastes frei vor unserem Tor und schob überlegt in das lange Eck zum 3:2 ein. Danach mussten „nur“ noch 5 Minuten Nachspielzeit mit zehn Mann überstanden werden und die Mannschaft konnte sich über einen knappen und unter dem Strich verdienten Derby-Sieg freuen.

Nach der Länderspielpause geht es am 21.10.2018 mit einem absoluten Spitzenspiel zwischen den beiden ungeschlagenen Teams von Bellingen und Kleinkems weiter. Anstoß ist um 15:00 Uhr in Kleinkems. Die Mannschaft würde sich über zahlreiche Unterstützung freuen.

Folgende Spieler waren dabei: Francesco Galeazzo (TW), Christian Kirsten, Timo Grassinger, Christian Renner, Marc Ritter, Jupp Sinkewitsch, Nino Ame, Liridon Beciri, Dimitri Zaharov, Moritz Rasch, Tom Fuhrmann (C), Massimo Fallico, Joyce Becker, Tim Mehlin, Jannik Siebenpfund, Daniel Grassinger, Nico Kultscher (ETW), Pascal Motsch

Torschützen: Cristian Kirsten (32.), Liridon Beciri (60.), Daniel Grassinger (72.)

Bilder!

Dieser Beitrag wurde 726 mal aufgerufen.

Geschrieben von Patrick Gangwisch am 09.10.18 um 21:25 Uhr

Startseite